Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Ergebnisse vom Kreisranglistenturnier Damen und Herren

Matthias Hummel siegt überlegen bei den Herren - Damen glänzen mit Abwesenheit

Matthias Hummel vom TTSC Kümmersbruck gewinnt das Ranglistenturnier des Tischtenniskreises Amberg in Freihung. Der beste deutsche Spieler des Kreises erwies sich erwartungsgemäß als Stärkster im zehnköpfigen Teilnehmerfeld der Herren. Die Damen aus dem Kreis glänzten mit totaler Abwesenheit und verschenkten so die beiden Startplätze beim Bezirksbereichranglistenturnier. Leichtes Spiel hatte die Nr. 1 des TTSC Kümmersbruck im Herrenfeld. Matthias Hummel spielte seine ganze Erfahrung aus und holte sich ohne Niederlage überlegen den Sieg. Im Verlauf der Veranstaltung gab er ganze drei Sätze ab. Zwei davon resultieren aus dem Duell mit seinem älteren Bruder Wolfgang. Beide kennen sich aus vielen Trainingsrunden. Nach hartem Kampf setzte sich der Jüngere mit 11:7, 8:11, 11:8, 8:11, 11:4 durch. Satz Nr. 3 verdaddelte er gegen Christian Jendretzke (TuS Rosenberg). Nach dem 7:11 im ersten Durchgang ließ Matthias Hummel in den folgenden drei Durchgängen nichts mehr anbrennen. Er siegte 11:7, 11:8, 11:5. In den restlichen sieben Begegnungen spielte der überlegene Akteur förmlich mit seinen Gegnern, die alle mit 0:3 das Nachsehen hatten. Spannend verlief das Duell um Platz zwei zwischen Wolfgang Hummel (TTSC Kümmersbruck) und Alexander Nedostup (TuS Rosenberg). Der Kümmersbrucker musste den zum Zeitpunkt des Aufeinandertreffens noch ungeschlagene Nedostup unbedingt schlagen, um sich Platz zwei zu sichern. In einer sehenswerten Partie mit spannenden Ballwechseln gewann Wolfgang Hummel 14:12, 10:12, 11:7, 11:7. Damit hatte er Platz zwei sicher. Alexander Nedostup blieb nach der 0:3 Niederlage im anschließenden Match gegen den Turniersieger Matthias Hummel nur der undankbare dritte Rang. Matthias und Wolfgang Hummel vertreten den Kreis Amberg beim Bezirksbereichsranglistenturnier Süd, das am 22. April in Amberg bei der DJK 2002 stattfindet.